Und dann waren es drei: Willkommen Fire!

Fire am ersten Tag bei uns im GartenMi., 26. Juli 17 - Familienzuwachs: Seit heute haben wir einen Welpen im Haus. Der Rüde kommt von der Ostseeküste, aus der "Königs-Hof"-Zucht von Anke und Matthias Kock (Göhl, nahe Fehmarn). Er heißt Elmo's Fire und wird von uns Fire gerufen.
Erste Bilder

Fire ist von Baru von den Kurpfalzjägern aus der Cello vom Königs-Hof. Vier Rüden wurden am 22. Mai 2017 geworfen, knapp auf den Tag ein Jahr nachdem ich Joschi in Rente schicken musste. Ich habe mich in meinem sportlichen Sabbatjahr mit geplanten Würfen beschäftigt und früh gehofft, einen Hund aus dieser Verpaarung anvertraut zu bekommen.

Die Kocks kennen und schätzen wir seit Joschis Jugend und Cello haben wir bereits erlebt, als sie selbst noch ein Welpe war. Die Hündin hat mir immer schon imponiert. Baru durfte ich im letzten Sommer bei einem IPO-Trainingscamp kennenlernen. Gerne danke ich dafür Sabine (HF) und Günther Hadel, die mir dazu Gelegenheit boten. Der Rüde ist ein bildhübscher Kerl, der trotz Präsenz und Trieb im Schutzdienst durch hohe Kooperationsbereitschaft und freundliches Wesen beeindruckt.

Wir danken Anke und Matthias sehr für den leidenschaftlichen Einsatz, der "Boygroup" (Spitzname des E-Wurfs) die bestmögliche Kinderstube zu bieten. So begegneten wir neugierigen, unbefangenen und unternehmungslustigen Jungs in der sechsten Lebenswoche, um unsere Wahl zu treffen. Was wir mit Unterstützung der Kocks und Sabine Scherer an Fire zu erkennen meinten, wird im Protokoll der Wurfabnahme in der achten Lebenswoche durch die Zuchtwarte der RZV-Landesgruppe Nord-Nordost voll bestätigt: er ist ein taffer, freundlicher und viel versprechend veranlagter Hovawart.

Seine Marken sind wenig ausgeprägt: an den Beinen "verrußt", sind sie an Kopf und Brust derzeit lediglich angedeutet. Das kann sich noch ändern - muss es aber nicht. Vielleicht ist die verrauchte Maske ja auch ein Zeichen? Wo Rauch ist...

Trivia: "Elmo's Fire" (auch "St. Elmo's Fire") - dt. "Elmsfeuer" o."Elias-Feuer" - ist eine energetische Naturerscheinung, die besonders an Schiffen auf See zu beoachten ist. Wenn es an den Mastspitzen aufflammt, kündigt es ein heftiges Gewitter an.Schlusspunkt

Blog4.jpg

Fragen oder Informationen?

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Tel.:     +49 (0)9568 9418-0
Mobil:  +49 (0)160 96431826
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besucher

Heute25
Gestern21
Insgesamt93071

Datenschutz